Tribute to Status Quo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Piledriver

Status Quo gehören zu den allzeit erfolgreichsten britischen Bands, beschränkt man den Begriff "erfolgreich" auf Plattenverkäufe, sind sie DIE erfolgreichste Brit--Band überhaupt. 30 reguläre Studioalben plus diverse Live-Mitschnitte sowie über 100 Singles hat die Band, rund um das verblieben Gründungsmitglied Francis Rossi bislang veröffentlicht. Auch Live gönnen sich die Boogie-Kings keine Pause und beackern nach wie vor mit grossem Erfolg die Bühnen. Status Quo Konzerte sind nach wie vor eine Garantie für prächtige Stimmung und ausgelassenes Partyfeeling! 2010 schlossen sich vier passionierte Quo-Fans in der Nordwestschweiz zur Band PILEDRIVER zusammen, um den britischen Rock n' Roller Tribut zu zollen. Zwar spielen PILEDRIVER im Gegensatz zu ihren Vorbildern nicht im Hallenstadion, die Stimmung der Fans bei ihren Konzerten kann man jedoch als nicht minder begeistert bezeichnen.

 


Tribute to AC/DC

FOR THOSE ABOUT TO ROCK

 

Seit vierzehn Jahren reproduzieren die Basler Tribute-Rocker live/wire nahezu perfekt den dreckigen Rocksound der australischen Über-Band AC/DC und liefern dazu eine fantastische Bühnenshow mit allem was dazugehört. Diese Band muss ein AC/DC-Fan einfach gesehen haben. live/wire bringen das AC/DC-Feeling rüber wie kaum eine andere Formation, die sich den Songs der erfolgreichen Australischen Rocker angenommen hat. Da werden nicht einfach nur die Songs von Angus & Co. runtergespielt. Nein – die fünf Musiker atmen auf der Bühne richtiggehend den Geist der grossen Vorbilder.

Cello (Lead Guitar) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Riffs auf den Ton genau wie Angus zu spielen.

Adi (Rhythm Guitar) rockt mit seiner bluesigen Gretsch Gittare in bester Malcolm Manier - scharfkantig und druckvoll.

Und die kernige Brian-Johnson-Stimme von Sänger Däny ist wohl näher am Original als jede andere.

Ronny (Drums) orientiert sich an der gradlinigen und schnörkellosen Spielweise von Phil Rudd. Er achtet darauf den charakteristischen Drumbeat originalgetreu und mit ordentlich Bums rüberzubringen.

Auch Beat (Bass Guitar) legt mit seinen vier Seiten ein fulminantes Tieftonfundament und hält sich dabei wie Cliff fast unscheinbar im Hintergrund.